Karl-Kaufmann Weg

Der Karl-Kaufmann-Weg ist ein Weitwanderweg des Eifelvereins. Er beginnt im Süden der Stadt Köln, von wo er über 184 Kilometer durch die Niederrheinische Bucht, das Ahrtal, über Hohe Acht und am Nürburgring vorbei durch die gesamte Vulkaneifel mit ihren Maaren bis zur Porta Nigra nach Trier verläuft.

Namensgeber des Weges ist Karl-Leopold Kaufmann, der von 1904 bis 1938 erster Vorsitzender des Eifelvereins war. Der Karl-Kaufmann-Weg ist mit einem schwarzen Keil markiert, dessen Spitze nach Trier zeigt.