Zwergfledermaus-Studie

Im Rahmen meiner Bachelorarbeit an der Universität Trier fand im Zeitraum Mai bis Juli die Feldforschung zur Dynamik von Wochenstuben der Zwergfledermaus in Burg statt.
Unter den sogenannten Wochenstuben versteht man eine Kolonie der Fledermausweibchen, in denen sie ihre Jungen zur Welt bringen und großziehen. Zwergfledermäuse beziehen dabei ihre Wochenstuben an Häusern, besonders gerne in Giebeln oder in der Verkleidung von Schornsteinen. Die Wochenstubenkolonien sind dabei ortstreu und nutzen die Quartiere viele Jahre lang. Unter Einfluss von äußeren Faktoren, wie dem Klima, wechseln sie ihre Quartiere innerhalb einer Saison in unregelmäßigen Abständen.
In Burg konnte in diesem Jahr eine Wochenstubenkolonie von bis zu 135 Tieren entdeckt werden. Insgesamt bezog die Kolonie 7 Quartiere. Diese befanden sich in folgenden Straßen: Im Gartenfeld, Zur Heeg, Salmstraße und am Hotel Viktoria.
Neben der Wochenstubenkolonie konnten auch mehrere Einzelquartiere von Zwergfledermausmännchen entdeckt werden.

Ich danke Ihnen herzlich für Ihre Tipps und Unterstützung und freue mich, wenn Sie bei Fragen und Interesse auf mich zu kommen.

Mit freundlichen Grüßen
Theresa Bohr