Informationsveranstaltung Nahwärme

Sehr geehrte Hausbesitzer, der aktuelle Ölpreis hat mit 0,90 € pro Liter einen neuen Höchststand erreicht und die Tendenz ist in den kommenden Jahren weiter steigend.
Gerade mit Beginn der aktuellen Heizperiode stellen sich Hausbesitzer oft die Frage.

– Kann ich mein Heizsystem nicht auf eine alternative Wärmeerzeugung umstellen?

Der Hintergrund ist natürlich die Kostenersparnis aufgrund der neuen Technik und der reduzierte CO2 Ausstoß.
Neben der Nutzung von Wärmepumpen und solarthermischen Anlagen kann durch den Anschluss an das geplante Nahwärmenetz auch auf eine regenerative Wärmeerzeugung umgestellt werden, welche sich je nach Verbrauch rechnen kann.

Informationen zu Preisen, der verwendeten Technik, sowie dem Ausbaustadium erhalten Sie auf der Homepage des Betreibers www.nahwärme-landscheid.de.

Da der Ausbau des Netzes in Landscheid OT Burg bereits voranschreitet und der nächste Ausbauschritt im Ortskern Landscheid 2022 beginnen soll, möchten wir Hausbesitzer aus beiden Ortslagen zu einer Informationsveranstaltung

am Freitag den 5. November um 19 Uhr und am Samstag den 6. November um 10 Uhr

ins neu errichtete Heizhaus in die Suki-Straße 5 im Industriegebiet in Landscheid einladen.

Die Veranstaltung soll Hausbesitzer über das Thema Nahwärme und die verwendete Technik informieren, sowie eine Entscheidungsgrundlage bieten, ob sich der Anschluss an ein Nahwärmenetz lohnen kann.
Die Veranstaltung wird unter Einhaltung der zweiten Landesverordnung zur Änderung der Sechsundzwanzigsten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 8. Oktober 2021 stattfinden.
Für die Teilnahme ist entsprechend ein vollständiger Impf- oder Genesungsnachweis vor Einlass nachzuweisen.

Außerdem werden Vor-Ort kostenlose Schnelltests zur Verfügung stehen.

Teilnehmern ohne entsprechenden Nachweis wird empfohlen sich rd. 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung, vor dem Heizhaus einzufinden.
Falls Sie darüber hinaus Fragen haben, können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Vielen Dank! Ihr Ortsbürgermeister Michael Comes und Sanierungsmanager Christian Stalter